Apps: Die Welt der Weine geht mobil

Apps: Die Welt der Weine geht mobil

Wir leben in der Tat in einer sehr interessanten Zeit, was die Entwicklung der Welt der Weine und Cavas aus Katalonien angeht: Alte, in Vergessenheit geratene Rebsorten werden mit großem Erfolg wieder eingeführt. Gleichzeitig entstehen neue Ideen, um die Weinverkostung per se in ein ganzheitlich kulinarisches Erlebnis zu verwandeln, wie etwa durch die „maridatges“, von denen wir im vorletzten Beitrag erzählt haben.

Die ‚neuen Technologien‘, die die Smartphones mit sich bringen, machen auch vor der Weinindustrie nicht halt. Apps für Weinliebhaber sind stark im Kommen. Einige spannende Apps werden wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Der „Guia de vins de Catalunya“, ein sehr populär gewordener Weinführer, der 2009 zum ersten Mal in gedruckter Version erschienen ist, steht Ihnen jetzt als App zur Verfügung. Über das Tool werden Weine nach Herkunftsbezeichnung (D.O.), Rebsorte oder Herstellungsmethode präsentiert – jeder Eintrag enthält unter anderem Informationen zu den Gerichten, die mit dem jeweiligen Wein zu kombinieren sind. Die App zeigt Ihnen auch die Preise von rund 1.500 Weinen an.  Außerdem können sie mit Hilfe der App das Flaschenetikett einscannen und so schnell und einfach Informationen über den jeweiligen Wein oder Cava erhalten. Neben einer katalanischen und spanischen Version wird die App auch auf Englisch angeboten.

Eine andere sehr praktische App ist „La carretera del vi“ (Die Weinstraße), die App für Weinliebhaber und Weinfachleute auf Reisen. Sie bietet Informationen über eine höchstinteressante Route. Diese erstreckt sich von der Burg Sant Martí Sarroca in der DO Penedès bis hin zum bekannten Badeort  Sitges. Die über 40 Kilometer lange Strecke führt an insgesamt 12 Weingütern vorbei. Die Winzer bieten das Jahr über Weinverkostungen und Besichtigungen an, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Unter den internationalen Apps sticht „Vivino“ hervor, die ebenso wie die „Guia de vins de Catalunya“ einen Scanner für Etiketten und eine umfangreiche Datenbank mit Informationen zu Weinen katalanischer sowie internationaler Weingüter zur Verfügung stellt.

Erfolgreiche gastronomische Erfahrungen mit einem Klick

In unseren Beiträgen betonen wir oft die wichtige Rolle, die die Gastronomie in Katalonien spielt. Das verwundert kaum, da es in der Region zahlreiche, international ausgezeichnete Köchinnen und Köche gibt – einige davon sogar mit Niederlassung in Deutschland, wie etwa Paco Pérez im Berliner Restaurant „Cinco“. In diesem Sinne ist die App „The Fork“ ein nützliches Tool, um zwischen 1.000 Restaurants in Barcelona und anderen katalanischen Städten das Richtige zu finden: Ob Meeresfrüchte, Fleisch, vegetarische, spanische oder internationale Küche, die Auswahlmöglichkeiten sind riesig. Einmal vor Ort muss man natürlich darauf achten, welcher Wein zu jedem Gericht am besten passt!

Die Welt der Weine entwickelt sich in Katalonien langsam und stetig – ein bisschen schneller geht es im Bereich der Technologie. Es lohnt sich daher, sich regelmäßig darüber zu informieren, welche neuen Apps im Bereich Weine und Gastronomie neu auf den Markt kommen.