DO Empordà

EMPORDÀ

Das Meer und die Berge haben hier eine schroffe und gleichzeitig harmonische Landschaft geschaffen, in der die Reben nur kniehoch wachsen, um vom Tramuntana, dem starken Nordwind, verschont zu bleiben.
Die Anbauregion mit mediterranem Klima wird von Süden her mit Feuchtigkeit versorgt und vom Norden aus mit Kaltluft. Im Winter sind die Temperaturen gemäßigt, im Sommer werden die heißen Tage durch eine leichte Brise gemildert. Die Sonneneinstrahlung ist intensiv und der Niederschlag beträchtlich. Die Böden sind karg und sauer, bieten eine gute Drainage und eignen sich optimal für die Herstellung von Qualitätsweinen.
Empúries wird traditionell als das Tor bezeichnet, das die Weinkultur auf der iberischen Halbinsel willkommen hieß.
Hier pflanzten die Griechen die ersten Reben auf iberischem Grund.
Es werden hauptsächlich fruchtige, frische, moderate und sehr vollmundige Roséweine mit Carinyena, Garnatxa Negra und Lledoner hergestellt.
Die aus Garnatxa oder Cabernet Sauvignon gekelterten Rotweine haben einen fruchtig-leichten Geschmack. Die angenehm frischen Weißweine werden mit Macabeu, Xarel·lo, Parellada, Chardonnay und Garnatxa Blanca hergestellt.
Aus der Region kommt auch der Garnatxa de l’Empordà, ein einzigartiger Dessertwein mit warmem und seidigem Geschmack.