Alella Vinícola

Obwohl Alella nur ein kleines Weinbaugebiet ist, kann es mit einer langjährigen Weinbaugeschichte aufwarten. Es befindet sich nur 15 km von Barcelona entfernt im Landkreis Maresme. Die Lage zwischen Meer und Küstengebirge könnte besser nicht sein. Dazu verfügt Alella über eine eigene Herkunftsbezeichnung – die D.O. Alella.

„Das mediterrane Klima ist federführend für den Stil unserer Weine“

Und hier kommt das Weingut Alella Vinícola ins Spiel. Die Wurzeln des Weingutes gehen auf das Jahr 1906 zurück. Da sind zum einem die Weinberge in Alella und den benachbarten Orten, die allesamt zum Meer ausgerichtet sind. Und zum anderen ist da das historische und modernistische Kellereigebäude mit Restaurant. Alella Vinícola ist ein reiner Familienbetrieb: Die Brüder Samuel und Xavier Garcia betreiben das Weingut und erledigen quasi alles, was anfällt: vom Bepflanzen der Weinberge bis zum Verkauf der Weine.

Marfil, das traditionelle Aushängeschild des Hauses war von jeher “der Weißwein von Barcelona” par excellence und wird weltweit vermarktet. Die Marke Marfil umfasst u. a. die Weißweine Sec und Clàssic, den Roséwein Rosat, und die Schaumweine Blanc de Noirs und Rosat.

Alella Vinícola verzichtet bei der Bewirtschaftung der Weinberge komplett auf Herbizide, Pestizide und anorganische Dünger und verwendet ausschließlich für den ökologischen Weinbau zugelassene Produkte. Sämtliche Weine sind außerdem vegan.

Herkunftsregionen (DO): Alella, Cava

Rebsorten: weiße Pansa, weiße Garnatxa, schwarze Garnatxa, Syrah

Anbaufläche: 30 Hektar

Jahresproduktion: 90.000 Flaschen

Webseite: http://alellavinicola.com

Zurück zu den Winzern 2020 in Zürich