Celler Pasanau

Priorat ist viel mehr als ein Landkreis in Katalonien. Priorat gilt als eine renommierte Qualitätsweinregion, deren Geschichte auf die Errichtung der Kartause Santa Maria d’Escaladei im 12. Jahrhundert zurückgeht. Schon damals hat die dort ansässige klösterliche Gemeinschaft damit angefangen, Wein herzustellen.

Inmitten des Priorats – im Ort La Morera de Montsant, dem höchst gelegenen Weinbaugebiet der Region – liegen die Weinberge von Pasanau. Lage, Terroir und natürlich auch das Klima mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 15 Grad und einer Niederschlagsmessung von 600 Millimeter, verleihen den Weinen nicht nur Tannin und Alkohol für lang ausgebaute Rotweine, sondern auch eine interessante Frische für die Weißweine – wie etwa die Weine von Dànae. Seit 2017 ist das von Jordi Pasanau betriebene Familienunternehmen ökozertifiziert.

Die Eigenartigkeit der höchsten Herkunftsbezeichnung

Da im Priorat zwei unterschiedliche Bodenarten vorherrschend sind, gibt es in der Region zwei verschiedene Herkunftsbezeichnungen. Die D.O.Q. (Denominació d’Origen Qualificada) Priorat gilt in ganz Katalonien als das höchste Qualitätssiegel. Das ist unter anderem auf die Besonderheit der Böden der Weinregion zurückzuführen, die aus einem besonderen, für diese Region typischen Schiefer aus der Karbonzeit bestehen. Der Llicorella-Boden erscheint sehr hart, besteht aber aus einem zerbrechlichen Stein aus verschiedenen Mineralien, die zu Farbveränderungen und Lichtreflexion bei Sonneneinstrahlung führen.

Herkunftsregion (DO): D.O.Q. Priorat

Rebsorten: Garnatxa negra, Carinyena, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Viognier, Pedro Ximenes

Anbaufläche: 17 Hektar

Jahresproduktion: 35.000 Flaschen

Webseite: www.cellerpasanau.com

Zurück zu den Winzern 2022 in Zürich